>Rezept< Baumstriezel

„Pack my suit in a bag
Pack myself in a bag
Pack my suit in a bag
All dressed up for Prague“
Damien Rice – Prague

September 2014 war ich das erste Mal in Prag. Der Beginn einer Romanze zwischen mir der ungarischen Variante des Baumkuchen: Der Baumstriezel.

Seitdem halte ich überall Ausschau nach den kleinen Büdchen, die dieses wundervolle Hefegebäck über offenem Feuer backen und bin dabei leider wenig erfolgreich. Die einzig logische Konsequenz also: Selber machen.

Mit ein bisschen McGyver-Alufolie und Geduld ist das Ergebnis sogar ganz annehmbar geworden. Ein guter Kaffee und ein bisschen Eis oder Marmelade dazu und schon hatten wir ein wunderbares Feiertags-Dessert. 🙂

 

Baumstriezel

  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 500g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • etwas Vanillearoma oder Mark einer Vanilleschote
  • 2 Eier

Außerdem:

  • 2 Nudelhölzer
  • Alufolie
  • Auflaufform
  • Mehl zum ausrollen
  • Butter zum Bestreichen
  • Zimt & Zucker

 

 

Die Trockenhefe mit 1 TL Zucker in 50 ml warmer Milch auflösen. Das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. In die Mulde die Hefemilch geben und 15 Minuten bei Zimmertemperatur gären lassen.

Die restliche warme Milch, die Prise Salz, Vanille & Vanillezucker und 2 Eier dazugeben und zu einem homogenen Teig kneten. Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 30-45 Minuten gehen lassen.

Teig mit etwas Mehl auf der Arbeitsfläche ca. 1 cm dick rechteckig ausrollen und in 2 cm breite Streifen schneiden.

Die Nudelhölzer mit Alufolie einwickeln – auch die Griffe, damit im Ofen nix verbrennt und mit Butter bestreichen.

Die Teigstreifen nun um das Nudelholz wickeln und dabei immer leicht überlappen lassen. Die jeweiligen Enden der Streifen gut aneinander drücken, damit sie sich nicht voneinander trennen und auch die Anfang- und Endstücke gut andrücken.

Die fertig gewickelten Striezel mit Butter bestreichen und Zimt/Zucker bestreuen. Nun so auf die Auflaufform legen, dass der Teig in der Luft „hängt“. So bei 180° Ober-/Unterhitze 10 Minuten backen und dann erneut mit Butter bestreichen und ggf. Zimt & Zucker bestreuen. Noch mal 10-15 Minuten backen, bis die Striezel gleichmäßig gebräunt sind.

Kurz abkühlen lassen, vom Nudelholz schieben und warm genießen!

 

 

Schreibe einen Kommentar